Sonya Yoncheva - singt Werke von Verdi
Sonya Yoncheva singt Arien und Duette von Guiseppe Verdi mit Marin Yonchev und dem Rundfunksinfonieorchester Berlin unter der musikalischen Leitung von Massimo Zanetti
Sonya Yoncheva, Sopran

Nach einer Reihe äußerst erfolgreicher Debüts an den weltweit führenden Opernhäusern, hat sich Sonya Yoncheva schnell als eine der vielversprechendsten und aufregendsten Sängerinnen ihrer Generation etabliert. Das äußert breitgefächerte Repertoire der Sopranistin schließt Barock ebenso ein wie Mozart, Verdi und Puccini und sie wurde schnell zu einem festen Bestandteil der wichtigsten Bühnen der Welt, wie der Metropolitan Opera New York, dem Royal Opera House Covent Garden, der Bayerischen Staatsoper München, den Staatsopern in Berlin und Wien sowie der Opéra de Paris. Gefeiert für ihre einzigartig schöne Stimme und ihren kraftvollen, dramatischen Stil, ist Sonya Yoncheva gleichermaßen auch im Konzert- und Liedrepertoire zuhause.

Regelmäßige Engagements führen die Sopranistin an die Metropolitan Opera. 2017 ist sie dort als Violetta in La Traviata und beim Met Gala Concert zum fünfzigsten Bestehen des Opernhauses im Lincoln Center zu erleben. Im Sommer 2017 singt sie die Rolle der Vitellia in Mozarts La Clemenza di Tito am Festspielhaus in Baden-Baden. Außerdem geht Sonya Yoncheva mit einem Barockprogramm auf Konzerttournee, welches bei Sony Classical erschienen ist.

Höhepunkte vergangener Spielzeiten beinhalten ihr Debüt als Gilda in Verdis Rigoletto an der Metropolitan Opera, Violetta in La Traviata an der Staatsoper Berlin, der Opéra de Paris, dem Palau de les Arts in Valencia, in Monte Carlo und der Bayerischen Staatsoper in München; Iris von Mascagni am Montpellier Festival, Marguerite in Gounods Faust an der Wiener Staatsoper, dem Royal Opera House Covent Garden und dem Festspielhaus Baden-Baden; Léïla (Les Pêcheurs de perles) an der Opéra Comique Paris, und die Titelpartie in Lucia di Lammermoor an der Opéra Paris.

Sonya Yoncheva ist Absolventin von William Christies Le Jardin des Voix. Die Alte– und Barock Musik sind nach wie vor zentraler Bestandteil ihres Repertoires. So war sie als Phani/Zima (Les Indes galantes) und Dido (Dido and Aeneas) auf einer Tournee mit Maestro Christie zu hören, sowie als La Fortuna (L’incoronazione die Poppea) am Glyndebourne Festival.

1981 in Bulgarien geboren, studierte Sonya Yoncheva Klavier und Gesang in der Klasse von Nelly Koitcheva ihrer Heimatstadt Plovdiv und erhielt ihren Masterabschluss am Konservatorium Genf. 2010 gewann sie Plácido Domingos berühmten “Operalia”-Wettbewerb und wurde zusätzlich mit dem Sonderpreis „CulturArte“ ausgezeichnet. Sonya Yoncheva hat außerdem mit Künstlern wie Sting and Elvis Costello gearbeitet, sich ein großes Interesse in Filmmusik erhalten und bereits mit dem berühmten Filmkomponisten Vladimir Cosma zusammengearbeitet. Bei den ECHO Klassik Awards 2015 erhielt sie den Preis „Newcomerin des Jahres“. Sonya Yoncheva ist Exklusivkünstlerin bei Sony Classical und internationale Repräsentantin für Rolex.

FotoCredits_Julian-Hargreaves_Sony-Music-Entertainment

zum Video: https://www.youtube.com/embed/s3IV5UXiXNg Neues Album: "Händel"
Zusatzinfo: Sonya Yoncheva und die Accademia Montis Regalis
unter der Leitung von Alessandro de Marchi
Label: Sony Classical - Veröffentlichungsdatum: 3. Februar 2017
Bildergalerie zu Sonya Yoncheva
Bildergalerie in separatem Bereich durchblättern
  PDF-Dokument erstellen
Alle Informationen zu ‹Sonya Yoncheva - singt Werke von Verdi› werden in einer PDF-Datei für Sie zusammengestellt. Sie können sich die Datei herunterladen oder als E-Mail versenden.
Alle Termine in der Übersicht

23.Oktober 2018, Berlin Philharmonie
Tickets bei KOKA36 kaufen
Mehr Informationen

Die PDF-Datei versenden
Absenderdaten Empfängerdaten
Name Name
E-Mail E-Mail
Nachricht
 
 



Teilen