Verkäufer

Eventim
Website
http://www.eventim.de
Stadthalle Chemnitz

Ort

Stadthalle Chemnitz
Theaterstraße 3, 09111 Chemnitz
Kategorie

Mehr Informationen

Ticketlink

Datum

27 Jan 2019

Uhrzeit

18:00

Ticketverfügbarkeit

Tickets verfügbar

STAATLICHES RUSSISCHES BALLETT MOSKAU

Schwanensee
Leitung: Wjatscheslaw Gordejew

präsenstiert von:

 
InfosMehr InfosMedien

Russlands erfolgreichstes Tour-Ensemble ab Dezember 2018 erneut in Deutschland
Zur Winterzeit 2018/2019 kehren die Ausnahmetalente von Moskaus erfolgreichstem Tournee-Ensemble nach Deutschland zurück. Die traditionsreiche und mehrfach ausgezeichnete Compagnie unter der Leitung von Wjatscheslaw Gordejew bringt mit Tschaikowskys „Schwanensee“ und „Der Nussknacker“ zwei Klassiker der russischen Ballettkunst auf über zwanzig verschiedene Bühnen in Deutschland und der Schweiz. Auf dem Tourplan stehen unter anderem Basel, Berlin, Bonn, Chemnitz, Dresden, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, München, Rostock, Stuttgart und Zürich.

Die russischen Ballettklassiker „Schwanensee“ und „Nussknacker“ gehören nicht nur für Ballettfreunde zu einer besinnlichen Weihnachtszeit, wie die Schleife ans Geschenk oder die Lichter an den Christbaum. Kenner und Liebhaber schätzen dabei das Staatliche Russische Ballett Moskau vor allem für seine einmalig klare, reine und klassisch-russische Ballettkunst. Seit vier Jahrzehnten ist die Compagnie ein Garant für berauschende Bühnenbilder und prächtige Kostüme, vor allem aber für Anmut, Leidenschaft und höchste Perfektion.

Mit dem Staatlichen Russischen Ballett Moskau auf Tournee sind erneut Stars wie Anna Shcherbakova, Dmitry Kotermin, Shiori Fukuda und die Neu-Entdeckung Mstislav Arefyev. Anna Shcherbakova wurde im Dezember 2017 mit dem Titel „Honored Artist of the Russian Federation“ vom russischen Präsidenten ausgezeichnet. Dmitry Kotermin ist Preisträger des Ballettwettbewerbs Arabesque, die gebürtige Japanerin Shiori Fukuda wurde unter anderem mit dem 1. Preis beim Yokohama Ballettwettbewerb ausgezeichnet. Und auch alle anderen Tänzerinnen und Tänzer des vierzig Künstler umfassenden Ensembles unter der Leitung von Wjatscheslaw Gordejew gehören zweifelsohne zu den Besten ihrer Zunft. 

Seit seiner Gründung 1979 (damals noch als „Moskauer Ballett“) verzaubern die Stars der russischen Ballettszene generationenübergreifend und weltweit ihr Publikum. Hervorgegangen aus der Tradition des Bolschoi-Theaters ist das Staatliche Russische Ballett Moskau seit dreißig Jahren als Tournee-Ensemble erfolgreich und erfüllt eine wichtige Botschafter-Funktion für die russische Kultur. Insbesondere die vielen jungen Besucher belegen, dass das klassische Ballett immer wieder aufs Neue, Menschen aller Altersklassen zu begeistern vermag. Das liegt einerseits an der reinen und unerschöpflichen Schönheit der klassischen Form, andererseits an einer neuen Generation von Meistertänzern, die immer wieder neue Elemente und eine neue Art der Perfektion in die Klassiker einbringen.

„Vom ersten Tag meiner Arbeit am Bolschoi Theater bis heute habe ich immer an die magische Kraft, Schönheit und Harmonie des klassischen Tanzes geglaubt“, erklärt Gordejew und ergänzt: „Seit dreißig Jahren gehen wir auf Tournee, um die wichtigste Mission unseres Theaters zu erfüllen: Das Publikum an die besten Werke der choreografischen Weltkultur und der großen Russischen Schule des klassischen Balletts heranzuführen. Ballett ist eine Kunst der jungen Menschen. Auf eine Generation von Künstlern folgt die nächste, aber jedes Jahr gehen wir aufs Neue mit der stärksten Besetzung auf Tournee, präsentieren voller Stolz die Stars der Ballettbühne und entdecken für unser Publikum neue talentierte Künstler aus der ganzen Welt“.


Tschaikowskys „Schwanensee“ – eine märchenhafte Liebesgeschichte

Die märchenhafte „Schwanensee“-Geschichte von der verzauberten Prinzessin Odette mit der Musik von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky zählt zu den großen, zeitlosen Klassikern des Balletts. Der „Schwanensee“ erfordert einerseits tänzerische Höchstleistung, andererseits schauspielerisches Talent – und beides umgesetzt mit spielender Leichtigkeit. Die Geschichte erzählt von dem Prinzen Siegfried, der am Vorabend seines 21. Geburtstages einen Schwarm wilder Schwäne beobachtet und sich entschließt auf die Jagd zu gehen. Zuvor ermahnte ihn die Mutter, sich am morgigen Tage auf dem dafür veranstalteten Ball eine Gemahlin zu erwählen. Als der Prinz zum Schuss ansetzt, verwandelt sich der anmutigste der Schwäne in eine wunderschöne Frau. Es ist Odette. Sie wurde vom Zauberer Rotbart verwunschen und kann nur durch den Schwur ewiger Treue und ehrlicher Liebe befreit werden. Der Prinz verspricht diesen Schwur zu leisten. Doch Rotbart hat das Paar belauscht. Er verhindert das Auftauchen von Odette auf dem Ball und schleust stattdessen seine Tochter Odile in Gestalt der (nun schwarzgekleideten) Schwanenkönigin auf den Ball ein. Die Täuschung gelingt. Als Rotbart den Betrug enthüllt, eilt der von Entsetzen gepackte Siegfried zum See. Dort trifft er im letzten Akt auf die echte Odette und auf den ihm nachgeeilten Zauberer Rotbart. Ein finaler Kampf um die wahre Liebe beginnt. 

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden